Navigation

Beach Waves: Sea-Salt Spray selber machen!

beach_waves_1.jpg

Salz-Sprays lassen sich ganz einfach selber machen.

Für die beliebten Beach Waves braucht man nicht unbedingt Ferien am Strand zu buchen. Diese Wellen lassen sich auch ganz einfach zu Hause nachstylen.

Sommerzeit gleich Badezeit. Und Badezeit gleich die Zeit, in der aufwendige Frisuren dank Plantsch-Spass sowieso für die Katz sind. Weshalb also viel Mühe aufwenden, wenn es doch so einfach geht, die Haare schön zu haben? Die Rede ist vom alle Jahre wiederkehrenden Beach Waves Trend. Das Ziel: sanfte Wellen im Haar, die vom Salzwasser geformt und von der prallen Sonne gefestigt wurden. Hört sich einfach an und ist es auch. Selbst wenn man nicht am Strand verweilt. Schliesslich hat nicht jeder den Luxus die Natur seinen Stylisten zu nennen. Der Look lässt sich daheim mit einem selbst gemachten Sea-Salt-Spray aber ganz einfach selbst kreieren.

 

Das benötigst du dafür:

  • 2,5 dl heisses Wasser
  • 3 TL Meersalz
  • eine Wallnuss-grosse Menge vom Power Volume Mousse von I am
  • 1 TL Kokosöl
  • eine Sprühflasche
beach_waves_2.jpg

Die Geheimzutat für Beach Waves: Meersalz!

 

Und so wird’s gemacht:

  • Erhitze das Wasser auf dem Herd und gebe es in die Sprühflasche.
  • Gib anschliessend das Meersalz hinzu und schüttle das Ganze, bis sich alles aufgelöst hat.
  • Nun noch den Haarschaum und das Kokosöl beifügen und wieder gut schütteln.

Fertig ist das Salz-Spray fürs Haar. Das Salz verleiht dem Haar den leicht trockenen Undone-Look vom Strand, der Haarschaum sorgt für den nötigen Halt und das Kokosöl für die Extra-Portion Pflege.

beach_waves_3.jpg

Sanfte Wellen im Undone-Look wie frisch vom Strand.

 

So wird’s angewendet:

Am schönsten und vor allen Dingen natürlichsten kommen die Beach Waves raus, wenn man mit noch etwas feuchtem Haar schlafen geht. Davor einfach das Spray ins Haar geben und gut durchkämmen. Auf diese Weise habt ihr ohne grosse Mühe am nächsten Tag die perfekte Strandfrisur, ohne das Haar grosser Hitze ausgesetzt zu haben.

Oh und bevor ich es vergesse, wer viel und häufig sein Haar Salz-Sprays oder dem Meerwasser aussetzt, sollte seinem Schopf regelmässig eine pflegende Maske gönnen. Ansonsten trocknen die Haare schnell aus und lassen sich nicht mehr gut durchkämmen, was schnell zu einem ungewollt filzigen Look führen kann.

Wie trägt ihr euer Haar im Sommer am liebsten?

Nathalie vom Migros Beauty Team, publiziert am 13.06.2017