Navigation

Haar-Öl: Lösung für trockene Haare & Spitzen

pflegt-wie-geschmiert_1.jpg

Die perfekte Winter-Pflege für die trockene Mähne: Öle fürs Haar.

Kalter Wind, trockene Heizungsluft und scheuernde Wollmützen: Die frostige Jahreszeit geht an unserer Haarpracht nicht spurlos vorüber. Höchste Zeit, mit Haar-Ölen den Winter-Symptomen den Kampf anzusagen.

Langsam aber sicher werden die Beschwerde-Rufe meiner Haare immer lauter. Sie haben die Kälte und das damit einhergehende Mützentragen ein für allemal satt. Der Winter zieht nicht ganz spurlos an meinem Schopf vorbei – im Gegenteil! Von Glanz ist weit und breit keine Spur mehr zu sehen. Dafür kann ich mich mehrfacher Spliss-Sichtung rühmen. Nicht gerade das, was ich mir für einen guten Start ins neue Jahr für die eigenen Haare wünsche. Zum Glück lässt sich mein mattes, stumpfes Haar wiederbeleben. Die Lösung: Haar-Öl.


Zauberelixir gegen sprödes Haar

Im Winter kommt sehr strapaziertes Haar nicht um tägliche Pflege herum. Deshalb ist ein ultraleichtes Öl Gold wert. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn das «Oil Repair Gold Elixir» von I am Professional setzt auf eine unschlagbare Zauberformel: Glanz, Leichtigkeit und ein verführerischer, wenn auch irgendwie undefinierbarer Duft. Diese Öl-Pflege zieht ultra-schnell ein, deshalb die ein bis zwei Pumpstösse schnell zwischen den Handflächen verreiben und gleich ab in die Haarlängen damit.

pflegt-wie-geschmiert_2.jpg

Für den täglichen Pflege-Boost: das «Oil Repair Gold Elixir» von I am.

 

Monoï, mon amour!

Ein weiteres Schätzchen aus der Pflege-Truhe: Das leichte Trockenöl von I am. Es pflegt alle Haartypen, ohne zu beschweren und bedient sich eines Öls, das ich geradezu vergöttere: Monoï. Der Schönmacher aus Tahiti weckt bei mir immer wohlig warme Sommer-Gefühle, die ich bei den aktuellen Temperaturen sehr gut gebrauchen kann.

I_am_haaroele_3.png

Pflegt ohne zu beschweren: das «Dry Oil» mit Monoï von I am.

Als ergänzende Pflege zum Haar-Öl benutze ich immer noch einige Tropfen Spitzenfluid, schliesslich sollte man dem Spliss rechtzeitig das Stop-Schild vor die Nase halten. Das Exemplar von I am aus der «Intense Moisture»-Reihe enthält Gelée-Royale-Extrakt und Traubenkern-Öl. Es hält die Spitzen mit Feuchtigkeit geschmeidig, versiegelt das Haar und sorgt so dafür, dass sich der Spliss im Haar nicht weiter hocharbeiten kann.

I_am_Haaroele_4.png

Wirkt bis in die Spitzen: das «Intense Moisture»-Haarspitzenfluid von I am.

Anfangs war ich aus Angst vor fettigen Haaren Ölen gegenüber skeptisch eingestellt. Mittlerweile heisst es bei mir: Nie wieder ohne! Und wie ist das bei euch so? 


Natalie vom Migros Beauty Team, publiziert am 09.01.2017