Navigation

Kalter Winter, heisses Bad

kalter-winter-heisses-bad_1.jpg

Wieder hip: Das wohlduftende Kräuterbad

Drückt dir das graue, kalte Wetter auf die Stimmung? Dann ab in die Badewanne! Am besten mit einem Kräuter-Badezusatz.

Manchmal wusste das Grosi eben schon, was gut ist: Bei Ohrenschmerzen gabs ein Zwiebelsäckli, bei Halsweh gurgelte man mit Salbei. Kräuter, Pflanzen- und Blütenextrakte können uns Gutes tun, das ist nicht von der Hand zu weisen. Und dass selbst deren Düfte eine wohltuende Wirkung auf uns haben, lässt sich bei einem warmen, gemütlichen Bad ideal erleben. Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es kaum etwas Schöneres, als sich während 15 bis 20 Minuten in einem warmen Bad zu entspannen. Total retro? Vielleicht. Aber ungeheuer schön!

Je nachdem, weshalb man ins Bad steigt, wählt man einen anderen Zusatz aus. Eukalyptus, Rosmarin, Minze, Orange und Bergamotte etwa wirken belebend. Soll das Bad eher beruhigen und entspannen, sind Lavendel, Rose, Melisse, Sandelholz oder Ylang-Ylang die richtige Wahl.

Die Badezusätze der «Herbs Herbalbath»-Linie kombinieren die anregenden oder entspannenden Pflanzenöle mit feuchtigkeitsspendenden, zart schäumenden Ölen. Damit nicht nur die Nase geniesst, sondern auch die Haut. Das einzige Problem? Dass man sich für eine Duftvariante entscheiden muss. Im Zweifelsfall kurz Grosi anrufen, sie weiss ja bekanntlich immer Bescheid.

kalter-winter-heisses-bad_2.jpg

Wieder hip: Das wohlduftende Kräuterbad


Steffi vom Migros Beauty Team, publiziert am 10.11.2016