Navigation

Auch Bärte wollen gepflegt sein

Der Bart hat sich definitiv durchgesetzt bei den Schweizer Männern. Wir stellen euch vier neue Produkte vor, die den Bart pflegen, in Form bringen und schöner aussehen lassen.

So eine Aufregung wegen einem Beauty-Produkt habe ich noch selten erlebt. In der Kaffeepause hatte ich einem Bart tragenden Kollegen vom neuen Bart-Öl von «The Great British Groomin Co» erzählt und ihn gefragt, ob er es für mich testen würde. Kurz darauf stand schon der zweite Dreitagebart-Träger neben uns und wollte wissen, ob dieses Wunderöl tatsächlich dafür sorge, dass der Bart weniger piekse: «Da kenne ich jemanden, der sich extrem darüber freuen würde!»

Zwei Tage später brachte ich das Produkt meinem Kollegen zum Testen vorbei. Und siehe da, Mister Dreitagebart kam gleich von nebenan angerannt: Er hatte sich das Öl bereits gekauft und schon tausend Fragen zu den drei anderen Bartpflege-Produkten, die die Migros ebenfalls neu eingeführt hat.

Mein Kollege hat sich das Öl natürlich gleich in den Bart gestrichen. «Ein bisschen zu süss», fand er erst und rümpfte die Nase. Die Kollegin vis-à-vis hingegen war vom männlichen, süss-herben Duft absolut begeistert. Nachdem der Duft sich etwas verzogen hatte, fand der Tester das Öl dann doch ganz angenehm zu tragen. Und der Bart sah tatsächlich sofort anders aus, weniger struppig und mit einem ganz leichten Glanz, der gerade einem grau melierten Bart perfekt steht.

Das getestete «Beard Oil» mit Argan-Öl pflegt aber nicht nur die Barthaare, sondern auch die Gesichtshaut. Idealerweise trägt man es direkt nach dem Duschen auf, weil die Haut dann warm ist und die Poren somit weiter geöffnet sind – so zieht das Öl besser ein.

auch-baerte-wollen-gepflegt-sein.jpg

Waschen und pflegen: Die Produkte von The Great British Grooming Co lassen den Bart und seinen Träger gut aussehen.

 

Bart-Shampoo für den Vollbart

Während das Bart-Öl für alle Bartformen und -längen geeignet ist, empfiehlt sich das «Beard Wash» vor allem für längere Bärte: Es reinigt und entwirrt den Bart und kann je nach Vorliebe ein- bis dreimal pro Woche angewendet werden. Täglich sollte man den Bart nicht einseifen, weil die Haare sonst austrocknen. Nach dem Waschen lässt sich der Bart ganz einfach mit dem «Beard Balm» in Form bringen. Das Produkt enthält Shea-Butter und Kokosnuss-Öl und ist sozusagen der Haarwachs für den Bart: Pflegt, verleiht Glanz und hilft beim Stylen. Stehen trotzdem noch ein paar Haare ab, kann man sie übrigens mit einer alten, gut gewaschenen Zahnbürste in die richtige Richtung bürsten.

Auch für Männer, die erst auf dem Weg zum Vollbart sind, gibt es neu ein passendes Produkt in der Migros. Gerade zu Beginn wächst der Bart oft unregelmässig, was manchen dazu bewegt, das Projekt Gesichtsbehaarung vorzeitig wieder abzubrechen. Das «Beard Thickening Serum» hilft, diese Phase zu überstehen, indem es den Bart dichter und voller erscheinen lässt.

Vier neue, gute Gründe also, um Bart zu tragen. Und nein, der Trend ist keineswegs vorbei. Laut einer Studie der Firma Braun tragen in Europa nämlich aktuell 54 Prozent der Männer eine Form der Gesichtsbehaarung. Im trendigen London sind es 57 Prozent, in Mailand gar 60 Prozent. Und in Zürich gefühlt fast noch mehr. Die meisten Bartträger bleiben übrigens aus Bequemlichkeit bei der Gesichtsbehaarung. Verständlich, das tägliche Rasieren fällt dadurch weg – der Durchschnittsmann verbringt immerhin sechs Monate seines Lebens damit. Und natürlich spielt auch das Aussehen eine Rolle: Jeder dritte Mann mit Bart findet sich mit Haaren im Gesicht attraktiver als ohne. Und es gibt einige Studien, die bestätigen, dass Frauen das genauso sehen.

Wie unsere bärtigen Migros-Mitarbeiter das neue «Beard Oil» finden, seht ihr im Video.


Jeanette vom Migros Beauty Team, publiziert am 11.10.2016