Navigation

Magisches Mizellenwasser

magisches-mizellenwasser_1.jpg

Ist die Magie des Mizellenwassers noch nicht bei dir angekommen? Höchste Zeit, um dieses findige neue Reinigungswasser zu entdecken.

Die Technologie dahinter ist ziemlich High-Tech, der Effekt umwerfend. Wie die neuen Abschmink- und Reinigungswasser mit Mizellen funktionieren und warum du sie lieben wirst.

Wer irgendwo «Mizellenwasser» liest oder hört, wird oft gleich mit Superlativen überhäuft. So soll dieses Zauberwässerchen nicht nur ein grossartiges Abschminkmittel sein, sondern gleichzeitig die Haut befeuchten und pflegen.

«Mizellen» ist also das grosse neue Schlagwort in Sachen Hautpflege. Und falls du jetzt mal Klartext hören willst dazu, bekommst du hier die relevanten Infos.


Wer hats erfunden?

Genau wie bei unserem geliebten Croissant stecken eigentlich die Franzosen dahinter. Schon seit etlichen Jahren ist die Mizellen-Lösung der Apothekenmarke Bioderma ein geheimer Hit unter Make-up-Artisten und Models. Denn sie haben rasch gemerkt, dass sie mit diesem besonderen Abschmink-Wasser selbst wasserfestes Laufsteg-Make-up im Nu entfernen können. Und das, ohne dabei die Haut zu reizen. Klar, dass so ein Geheimtipp nicht ewig geheim bleiben konnte.

magisches-mizellenwasser_2.jpg

Mizellen: Die neuen Reinigungs-Helden

 

Was sind jetzt Mizellen?

In fast allen Reinigungsprodukten stecken sogenannte Tenside darin: Diese Mikrostoffe sorgen dank einer fett- und einer wasserliebenden Seite dafür, dass sich Hautfett, Schmutz und Make-up in einem einzigen Schritt entfernen lassen.

Mizellen sind einfach gesagt winzige Tröpfchen dieser Tenside – wobei der wasserliebende Teil nach aussen zeigt und der fettliebende Kern innen liegt. Erst wenn sie auf ein Wattepad aufgetragen werden, geht der Zauber los: Jetzt stülpt sich die fettliebende Seite nämlich auf die Oberfläche des Pads und trifft quasi zuerst auf unsere Haut.


Wie und wann wendet man Mizellenwasser an?

Ganz einfach: jeden Abend. Das Abschmink-Wasser ist besonders wirksam, wenn man das getränkte Wattepad erst einige Sekunden auf die Haut drückt und erst danach sanft wischt. So lassen sich Make-up und Schmutz fast ohne Rückstände entfernen – und ja, damit meine ich sogar Augen-Make-up mit Mascara! Wichtig bei der Wahl des Mizellenwassers ist, dass empfindliche Hauttypen eine parfumfreie Variante wählen, um Rötungen zu verhindern – zum Beispiel das neue Mizellen-Reinigungswasser von I am Natural Cosmetics.

Ich bin gespannt, ob du genauso begeistert davon bist wie ich. Ich sags mal so: Mizellen sind meine neuen besten Freunde.


Steffi vom Migros Beauty Team, publiziert am 20.10.2016