Navigation

Pflegetipps für schöne Hände

pflegetipps-fuer-schoene-haende_1.jpg

Sie können viel über uns und unser gelebtes Leben aussagen: unsere Hände. Und: Sie helfen uns mit 1000 und einem Handgriff täglich durchs Leben. So schützen wir sie im Winter vor Verspannungen und Trockenheit.

Sie sagen ganz schön viel über uns aus: unsere Hände. Und sie helfen uns jeden Tag mit wohl mehr als 1000 und einem Handgriff. Wir danken es ihnen mit Entspannung und reichlich Pflege.

Wenn ich einem Menschen das erste Mal begegne, bleiben mir meist die Augen in Erinnerung. Denn nach einem Blickkontakt habe ich oft das Gefühl, einen kurzen Einblick in die Seele erhascht zu haben. Aber auch Hände können mich emotional berühren.  Alte Hände, denen man sofort ansieht, dass dieser Mensch sein ganzes Leben lang körperlich hart gearbeitet hat. Oder ganz feingliedrige Hände mit langen, filigranen Fingern. Da denke ich sofort: Das ist eine zarte Seele.

Unsere Hände sind aber natürlich weit mehr als ein Spiegel der Seele oder unseres Lebens. Denn: Was wären wir ohne unsere Hände? Unsere treuen Helfer verdienen es, von uns gepflegt und honoriert zu werden. Wem schmerzen nicht manchmal auch die Hände nach einer Arbeitswoche am Computer? Dann hilft es, öfters einen kleinen Stressball aus weichem Gummi mit den Händen zu kneten. Der Zahnpflege-Ball für Hunde aus der Migros-Haustier-Abteilung ist hierfür übrigens perfekt geeignet.

Wohltuend ist es auch, die Finger während eines Spaziergangs sanft in alle Richtungen zu dehnen. Finger-Mudras – das Yoga für die Finger -  helfen zusätzlich, die Finger beweglich zu halten und zu entspannen. Und wer Händen und Fingern etwas Gutes tut, tut seinem ganzen Körper Gutes. Denn allein an der Spitze jedes Fingers befinden sich etwa 4000 Nervenfasern, die in Kontakt mit unseren Organen und dem Zentralnervensystem stehen.

pflegetipps-fuer-schoene-haende_2

 

Pflege-Tipps für die Hände

Wer unter rauen und sehr trockenen Händen und Nägeln leidet, dem lege ich ans Herz, seine Hände bei sämtlichen Reinigungsarbeiten konsequent mit Haushaltshandschuhen zu schützen. Ja, es ist ein Handgriff mehr, aber dieser macht wirklich einen grossen Unterschied. Nur natürliche Seife, etwa aus Olivenöl oder eine natürliche Flüssigseife verwenden, welche die Hände nicht austrocknen. Und: Ein Hand-Ritual fest in den Alltag einplanen. Etwa eine kleine Handmassage im Bett, bevor man die Augen schliesst. Entweder mit einer natürlichen Handcreme wie derjenigen von I am Natural Cosmetics mit Baumwollextrakt und Aloe Vera oder einem pflanzlichen Öl wie Jojoba- oder Kokosöl.


Sinnesrausch-Handpeeling-Rezept:

Dieses natürliche Peeling ist im Nu kostengünstig hergestellt und macht die Haut an Händen und Fingern wieder babyzart:

  • Kristallzucker oder Zucker nach Wahl
  • etwas pflanzliches Öl nach Wahl, etwa Olivenöl

Etwas Zucker in ein kleines Glas geben und dann mit so viel Öl übergiessen, dass daraus eine Paste entsteht, die sich nicht trocken anfühlt. Ein paar Millimeter des Öls schwimmen dabei auf der Zuckerpaste. Eine kleine Menge entnehmen, die Hände, Finger und Nagelhäutchen damit sanft peelen, mit warmem Wasser abwaschen und danach trocken tupfen.


Kristina vom Migros Beauty Team, publiziert am 25.10.2016