Navigation

Die Essenz der Schönheit: Wasser!

die_essenz_der_schoenheit_wasser_1.jpg

Wasser immer griffbereit zu halten, hilft.

Dass man bei diesem warmen Wetter mindestens 2 bis 2,5 Liter trinken sollte, weiss mittlerweile jeder. Leider hapert es bei mir noch gewaltig bei der Umsetzung.

Ich weiss, ich weiss. Mit einem gesunden Flüssigkeitshaushalt kann ich nicht nur meiner Gesundheit etwas zuliebe tun, sondern auch beautytechnisch viel erreichen. Zum Beispiel Falten vorbeugen, mein Hautbild verschönern und meinen Körper entschlacken. Bei so vielen Vorteilen sollte ich mir wirklich dringend vornehmen, das mit dem «genügend Trinken» auch ernsthaft einzuhalten. Deshalb hab ich mich mal etwas schlau gemacht und ein paar Empfehlungen und Tipps zusammengetragen, wie auch ich sowas simples wie Wassertrinken in den Griff bekomme.

 

Vergissmeinnicht

Da das Durstempfinden im Alter nachlässt, ist es wirklich wichtig, sich selbst ans bewusste Trinken zu erinnern. Gerade im warmen Büro kann es hilfreich sein, wenn man sich eine grosse Literflasche schnappt, sie prominent platziert und sich vornimmt, diese heute zwei Mal leerzutrinken. Besonders wichtig ist es, das Wasser gut verteilt über den Tag zu trinken. Wer es dennoch fertigbringt, das Trinken zu vergessen, kann auch auf Apps wie beispielsweise «quaPlan» zurückgreifen, die einen daran erinnern.

 

Spannend ist anders

Häufig höre ich von Leuten das Argument, dass Wasser schlichtweg zu langweilig sei und man lieber zu Süssgetränken oder Kaffee greift. Diese Getränke sollten bei der Wasserbilanz aber nicht zählen. Um das zu umgehen, kann man das Wasser auch mit Früchten wie Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren oder mit Zitronenscheiben aufpeppen. Erlaubt ist, was schmeckt. Das nennt sich dann übrigens «Infused Water» und sieht ganz nebenbei auch super dekorativ aus (so als Serviertipp daheim). Ich selbst mag Wasser zum Glück sehr gerne trinken, aber nur, wenn es schön kalt ist. Keine Ahnung weshalb, aber ich finde, dass es so viel besser schmeckt.

die_essenz_der_schoenheit_wasser_2.jpg

Infused Water: Peppe dein Trinkwasser mit Früchten auf!

 

Immer und überall

Eine  grosse Verbesserung, die ich erreichen konnte: Ich trage fast immer eine kleine Flasche Wasser mit mir rum. Früher war das anders, da habe ich es einen ganzen Vormittag fertiggebracht, dem H2O aus dem Weg zu gehen. Klar, etwas schleppen muss man halt, aber es lohnt sich, denn mittlerweile meldet sich mein Durstgefühl auch regelmässig, wenn ich gestresst unterwegs bin. Gerade in solchen Momenten auf Wasser zu verzichten, setzt den Körper noch mehr unter Stress. Deshalb, Ladies, hoch die Tassen!

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps auf Lager, wie man sich selbst einfach überlisten kann, genug Wasser zu trinken?


Natalie vom Migros Beauty Team, publiziert am 04.07.2017